Sonntag, 26. Juni 2011

make my day

Es gibt sie diese kleinen Momente im Leben.
Die Momente die einem das Herz aufgehen lassen, dafür sorgen das man kurz mal alles vergisst was grade doof ist und man einfach nur denkt "irgendwas mache ich wohl richtig".

Wenn man frustriert aus einer miesen Prüfung kommt, auf dem Heimweg überlegt ob man wohl ein Glas hat das groß genug ist um all diesen Kummer in Rotwein zu ertränken...und dann auf dem Esstisch die neue Glamour liegt - British Edition <3
Wenn man nach einer einer langen Geburtstagsfeier geschafft ins Badezimmer taumelt und dort ein zuckersüßes Post-it findet und man beschließt das diese ganz besonderen Menschen verdammt wichtig sind. Die, die einem verzeihen das man irgendwie immer unter Strom steht und selten Zeit hat...und trotzdem immer da sind.
Oder ganz banal: wenn man nach drei Monaten einen Lush betritt, todtraurig weil die gekaufte Gesichtsmaske nach 2,5 Wochen einen dicken Schimmelfilm entwickelt hat. Der nette Verkäufer sich an einen erinnert und einem, einfach so, eine neue schenkt.


Samstag, 18. Juni 2011

Breakfast for Champions

Als aller erstes mal: WOOP WOOP 10 regelmäßige Leser!!! Zweistellig!!! Ich flipp aus :)))) ich freu mich total, Dankeschön ihr Lieben!

so, nun zurück zum Thema. 
Ich möchte euch heute mein Lieblings-unter-der-woche-frühstück vorstellen.

Eigentlich war ich jahrelang ein Marmeladenbrot Frühstücker, musste aber immer wieder feststellen, das ich bereits um 10 Uhr schon wieder hunger hatte. Seit ich Joghurt frühstücke ist das irgendwie deutlich besser geworden, warum auch immer, (ich vermute es liegt am Eiweiß und den "besseren" Kohlenhydraten aus dem Müsli) schaffe ich es ohne Zwischenmahlzeit bis zum Mittagessen...gut, manchmal muss extra viel Tee oder Kaffee her um die letzte halbe Stunde zu überbrücken...aber immerhin.
Ich benutze dafür
4 große Esslöffel lactosefreien Joghurt
Früchte der Saison (meist 1/2 Banane, 1/2 Apfel und ein paar Erdbeeren)
1 EL Leinsaamen 
3 EL Müsli (1:1 Mischung Kölln Honig Nuss und Alnatura Basis Müsli)
(den Körnerkram hab ich für das Foto unterschlagen das sah irgendwie gleich nur noch halb so hübsch aus ;-))

Ich bin in der Lage es morgens um 6 im Halbschlaf zuzubereiten, ich hab immer das Gefühl was super gesundes gegessen zu haben, es sättigt wirklich lange und lecker ist es auch noch. Was will man also mehr...
Ich wünsche euch einen guten Start in den Tag!

Samstag, 4. Juni 2011

Prüfungshunger

ja, schon wieder Nudeln. Was soll ich sagen, ich steh eben drauf :-) 
Hier also mein:
"eigentlich-hab-ich-keine-zeit-zu-essen-aber-ich-hab-so-hunger"
08:31 Min Mittagessen

Zubereitung:
- Nudeln eurer Wahl kochen
- wenn sie bissfest sind (nach ca. 7-8 Min) abgießen
- zurück in den Topf geben und mit einem Esslöffel Arrabiata Pesto (z. B. von Alnatura)  vermengen
- zu guter letzt für eine Portion Eiweiß ca. 75 Gramm Fetakäse darüber krümeln
- alles einmal in dem noch warmen Topf durchmengen und fertig