Sonntag, 6. November 2011

focus. keep focused! Damn!

Ich dachte es wird mal wieder Zeit für einen Post der etwas mehr Studiumsrelevanz aufweist, daher habe ich beschlossen euch von meiner neusten Entdeckung zu berichten: 
der Pomodoro Technik. 
Dieses Semester ist das bisher arbeitsintensivste von allen. Zusätzlich zu den Standardklausuren die mich in den letzten Semestern schon Jahre meines Lebens gekostet haben (zwei Wochen mit Junk-Food, Red Bull und vier Stunden Schlaf ...geht...irgendwie x.x) kommen jetzt auch noch zwei Präsentationen und zwei Hausarbeiten auf mich zu. Wie das genau gehen soll ist mir bisher nicht ganz klar (vllt. sollte man den Schlaf gänzlich abschaffen?!?), aber naja, es hilft ja alles nichts. 
Das Problem ist nur, wenn ich am Schreibtisch sitze und arbeiten will, läuft das immer ungefähr so ab:

Laptop hochfahren. Ich muss ja fleißig googeln...und ohne LEO geht ja eh gar nix. 
Kurz Emails checken. 
Wenn ich schonmal da bin, schnell bei Bloglovin' reinschauen...oh neue Posts! Aha, oh die Lieblingsbloggerin empfiehlt einen neuen Blog! Woooow *verliebt* ich kann nicht aufhören...muss mir sämtliche Posts des neuentdeckten Blogs anschauen. 
Pliplüm - neue Email. 
Brands for friends, der Vagabond Verkauf hat begonnen!
Neee, ich muss ja arbeiten. 
Aber ich wollte ja auch neue Schuhe...und wenn die jetzt günstiger sind...hmm. Also noch ein Klick dahin.
Und plötzlich ist eine Stunde vorbei ohne das ich es gemerkt, geschweige denn was sinnvolles gearbeitet hab. 

Mich auf eine Sache zu konzentrieren fällt mir leider sehr, sehr schwer :( Nehmen wir meine aktuelle Hausarbeit als Beispiel:
Ich fange an in den Büchern zu lesen die ich dafür besorgt habe. Nach fünf Minuten fällt mir ein, ich könnte doch vllt mit dem Layout beginnen. Dann, komme ich auf die Idee noch eine Runde im Internet zu recherchieren usw. Am Ende hab ich dann alles angefangen, aber nichts anständig zuende gebracht. 

Hier kommt jetzt die Pomodoro Technik zum Einsatz. Man stellt sich einen Wecker auf 25 Minuten. In diesen 25 Minuten arbeitet man konzentriert nur an diesem einen Thema das man sich vornimmt (z. B. Lektüre bearbeiten). Danach sind fünf Minuten Pause angesagt...um beispielsweise kurz zu schauen was es grade im H&M Sale gibt. Dann die nächsten 25 Minuten in denen man sich wieder nur einem Thema zuwendet. Nach vier Pomodori gibt es dann eine längere Pause von 30 Minuten. 

Ich komme mit dieser "Häppchen Einteilung" ziemlich gut zurecht, weil die 25Minuten für mich recht überschaubar sind. Da ich meine Arbeit dadurch recht gut strukturieren kann, hab ich auch nicht mehr ständig das Gefühl etwas zu "verpassen" wenn ich mich z. B. erstmal nur auf die Lektüre konzentriere. 
Als Timer verwende ich die Anwendung keep focused. Damit laufen die 25 Minuten auf meinem Bildschirm runter und auch die Pausen sind vorprogrammiert. Nach jedem Pomodori erklingt ein Warnton und ein Popup weist mich daraufhin das ich es geschafft habe. Wooohooo!
Außerdem kann man am Anfang angeben was man in diesem Pomodori bearbeitet und ein Logfile wird abgespeichert. Finde ich ganz schick so als Erfolgskontrolle. 

Kämpft ihr manchmal mit den selben Problemen? Bzw. welche Tricks könnt ihr empfehlen um sich besser zu konzentrieren?

Dienstag, 1. November 2011

DIY Gaderobe

An diesem herbstlich trüben Feiertag haben wir uns endlich einen lang ersehnten Wunsch erfüllt (ok, wir waren bisher einfach nur zu faul) und haben unser Projekt "Surfer Gaderobe" in Angriff genommen. 
Nach nichtmal einer Stunde war der Liebste fertig und ich kann gar nicht aufhören das Ergebnis anzuhimmel. (und mich über das Verschwinden des Jackenchaos im Flur zu freuen)


Das Dekosurfbrett haben wir schon vor zwei Jahren bei Ebay ersteigert und die Edelstahlhaken sind aus dem Baumarkt (4,99 Eur pro Stück). Eigentlich sollten die Haken an dem Brett befestigt werden, irgendwie hat das aber nicht so geklappt wie wir das gern gehabt hätten. Also haben wir die Haken kurzerhand in der Wand verschraubt und das Brett quasi drüber gehängt. 
Wieder ein offener Punkt auf unserer Wohnungs-to-do Liste abgehakt...jetzt kann ich mich erstmal zufrieden auf die Couch legen.